Bohatsch und Skrepek

bohatsch & skrepek
buazlbam

2011, non food cd 2372, spielzeit: 43:27

18,50  inkl. porto und verpackung, lieferung per nachnahme




 

Es ist schön, am Leben zu sein, auch wenn es einen schon ordentlich durchgebeutelt hat. Und es ist ein Vergnügen, den beiden zuzuhören, die uns davon viel zu erzählen haben, ohne Pathos, aber mit enormer Musikalität und feinem Humor. Die beiden Herren um die es geht, nennen sich so auffällig bescheiden, wie sie heißen, Bohatsch und Skrepek, dass es schon wieder Programm ist, und ihre CD-Titel könnten lakonischer nicht sein: „Alles Liebe“, „Alles in Butter“, schnell dahingesagte Floskeln, hinter denen womöglich der Abgrund, aber vielleicht auch der Schalk lauert. Gesungen wird im Dialekt, aber den Texten haftet nichts Banales an, begleitet wird mit Kontragitarre, aber Liedermache und Lagerfeuer bleiben draußen. Die Lieder atmen viel mehr eine Weltläufigkeit, die sich aus den großen Traditionen nährt, vom Minnesang bis zum Chanson, vom Blues bis zum Wienerlied, und werden doch oft ganz intim und persönlich, dass es einen weit nach innen zieht, zu einem selber. Wer sich auf eine Reise mit Bohatsch und Skrepek begibt, dem bleibt nichts erspart, nicht das Schaudern und das Heulen, nicht das Schmunzeln und das Lachen, und schon gar nicht das Lieben – das Leben halt: ein Lied, was sonst?

Oskar Aichinger

 

 


 

I Sitz (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Auf da Wöd (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Buazlbam (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Famülje (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Die Liebenden hinterm Licht (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Ganz automatisch (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Una Cosa Especial (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Wir findns ned (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Da Lästige (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Bissl schief (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

Du (t.: Skrepek / m.: Skrepek)

Wos es is (t.: Bohatsch / m.: Skrepek)

 

Helmut Bohatsch: Gesang, Melodica, Mundharmonika
Paul Skrepek: Kontragitarre, Gesang, Bass, Fender Rhodes, Fender Stratocaster, Percussion
Violine in 'Auf da Wöd': Anna Skrepek

produziert im Feedback Studio in Wien, Schnitt: Moritz Cizek
mischung: Oliver Brunbauer, master: Kassian Troyer
grafik: Bohatsch und Partner
fotos: Stephan Mussil

um die ersten beidenCDs des duos, 'Alles Liebe' und 'Alles in Butter' zu bestellen, wenden Sie sich bitte an
http://helmutbohatsch.net/bohatsch-skrepek/

 

website ske-fonds gefoerdert vom ske-fonds der austro mechana